*
top_slideshow_gadget
930x230-titel-1.jpg 930x230-titel-2.jpg 930x230-titel-a.jpg 930x230-titel-b.jpg 930x230-titel-c.jpg 930x230-titel-e.jpg 930x230-titel-f.jpg

Menu
Startseite Startseite
Unternehmen Unternehmen
Zur Person Zur Person
Brutanlage Brutanlage
Kontakt Kontakt
Anfahrt Anfahrt
AGB AGB
Trüsche (Lota lota) Trüsche (Lota lota)
Fischart Fischart
Aquakultur Aquakultur
Gewässerbesatz Gewässerbesatz
Wissensdefizite Wissensdefizite
Satzfische Satzfische
Reproduktion Reproduktion
Satzfischerzeugung Satzfischerzeugung
Aquakultur Aquakultur
Gewässerbesatz Gewässerbesatz
Aktuell/Infos Aktuell/Infos

SATZFISCHE | REPRODUKTION

Reproduktion

Die Vermehrung der Trüsche erfolgt bei Wassertemperaturen zwischen 0° und 4°C (Winterlaicher). Die Trüscheneier (Laich) werden durch natürliches Ablaichen der Fische gewonnen (ein Abstreifen sowie eine hormonelle Behandlung der Laichfische sind nicht erforderlich).

Als Ausgangsbasis für die Aquakultur steht ein Laichfischbestand zur Verfügung, dessen Tiere nach Wachstum und später Geschlechtsreife selektiert werden.
Für einen Gewässerbesatz im Rheineinzugsgebiet werden autochthone Wildfische zur Vermehrung verwendet. Zur Erzeugung von Satzfischen für andere Gewässereinzugsgebiete dienen bei entsprechender Verfügbarkeit autochthone Eier bzw. Larven aus diesen Gewässersystemen.
 

cr_adresse
LOTAqua – Satzfischzucht

Dipl.-Biol.
Hendrik Wocher
Wiesenstraße 9a
D-88662 Überlingen
Telefon 07553-919832
Mobil 0175-6947563
Telefax 07553-919836
info@trueschenzucht.de
cr_aktuell
bottom_copyright
Worldsoft-Internetagentur RAK DESIGN
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail