*
top_slideshow_gadget
930x230-titel-1.jpg 930x230-titel-2.jpg 930x230-titel-a.jpg 930x230-titel-b.jpg 930x230-titel-c.jpg 930x230-titel-e.jpg 930x230-titel-f.jpg

Menu
Startseite Startseite
Unternehmen Unternehmen
Zur Person Zur Person
Brutanlage Brutanlage
Kontakt Kontakt
Anfahrt Anfahrt
AGB AGB
Trüsche (Lota lota) Trüsche (Lota lota)
Fischart Fischart
Aquakultur Aquakultur
Gewässerbesatz Gewässerbesatz
Wissensdefizite Wissensdefizite
Satzfische Satzfische
Reproduktion Reproduktion
Satzfischerzeugung Satzfischerzeugung
Aquakultur Aquakultur
Gewässerbesatz Gewässerbesatz
Aktuell/Infos Aktuell/Infos

TRÜSCHE | AQUAKULTUR

Aquakultur

In Deutschland, wie auch in Schweiz und in Österreich, ist die wirtschaftliche Bedeutung der Trüsche auf Grund der geringen natürlichen Vorkommen und den daraus resultierenden geringen Jahreserträgen in der Binnenfischerei nur mäßig. Die heute erzielten Erträge dieser, vor allem in den Wintermonaten gefangenen Fischart, sind für die kommerzielle Fischerei nur von regionaler Bedeutung. Dort allerdings gilt die Trüsche auf Grund ihres wohlschmeckenden weißen, fett- und grätenarmen Fleisches als exzellenter Speisefisch und ihre Leber wird als Delikatesse sehr geschätzt. Die Preise für frische Trüschen liegen dabei im mittleren bis oberen Preissegment. Durch eine weitere Verarbeitung (Filetierung) der Fische und eine Vermarktung der Leber (Feinkosthandel, Gastronomie) kann eine höhere Wertschöpfung der kommerziellen Erzeugung von Speisetrüschen erzielt werden.

Auf Grund ihrer Präferenz für mäßig-kalte Wassertemperaturen eignet sich die Trüsche grundsätzlich für die Kaltwasser-Aquakultur und bietet damit eine Möglichkeit zur Diversifizierung der heimischen Fischwirtschaft.

cr_adresse
LOTAqua – Satzfischzucht

Dipl.-Biol.
Hendrik Wocher
Wiesenstraße 9a
D-88662 Überlingen
Telefon 07553-919832
Mobil 0175-6947563
Telefax 07553-919836
info@trueschenzucht.de
cr_aktuell
bottom_copyright
Worldsoft-Internetagentur RAK DESIGN
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail